Ayurveda

Yoga vom Herzen

Paula Hanke

Yoga und Thai Yoga Massage

Energiearbeit


Ayurveda




 Ayurveda ist eine ganzheitliche Medizinkunde,

die den Menschen als eine Einheit von Seele,

Geist und Körper sieht.

Das Ziel vom Ayurveda ist im Einklang mit der Natur

zu leben.

 


In Indien mit Halschmerzen bin ich zu einer Ayurvedischen Ärztin

gegangen, die mir empohlen hat, mit warmem Wasser etwas Salz

und Kurkuma zu Gurgeln.

Nach 2 Tagen war ich wieder beschwerdenfrei.

Das hat mich sehr neugierig gemacht.....

Wundermittel Kurkuma

(Turmerik oder Gelbe Wurzel)

-wirkt krebshemmend

-lindert Gelenkschmerzen, verbessert Rheuma und Arthritisbeschwerden

-wirkt gegen Depression

-entgiftet den Körper

-kann den natürlichen Älterungsprozess verlangsamen.


Kurkuma kann Speisen, Müsli, Joghurt oder Tee verfeinern.


Die Gewürzmilch

(für den guten Schlaf)



Einen TH Ghee (geklärte Butter)mit einer Prise Kurkuma, Ingwer, Zimt

und etwas Kardamon in einer Tasse Mandelmilch

(meine Lieblingsmilch ist Dinkel Mandelmilch)

aufkochen und vor dem Schlafengehen trinken.

Bewußt genießen!


Neu: Ayurvedische Herbstrezepte!!!


Ayurvedischer Bleib-Gesund Tee

(ich empfehle immer Bio Produkte zu nehmen)

1 große Scheibe Ingwer

5 Gewürznelken

2 Pfferkörner

1 TL Süßholz

3/4 Liter Wasser

1-2 TL Honig

Alle Zutaten (außer dem Honig!)

mit Deckel zum Kochen bringen und 5 Minuten köcheln lassen.

Den Honig dazu nehmen, 

in einer Thermoskanne aufbewahren und verteilt durch den Vormittag warm trinken.



Feine Mung-Dal Suppe mit Gemüse

(Wichtig ist immer mit Deckel zu kochen damit die Gewürze das Aroma und die Wirkung behalten)

1 Tasse Mung Dal

5 Tassen Wasser

1 TL Ingwer

1TL braune Senfsamen

1 TL Koriander

1 TL Cumin

1/ TL Fenchel

1/ TL Bockskornklee

4 Curryblätter

1 Karotte

1/8 Sellerie

1/2 Lauch

1 TL Kurkuma

Für den Endsud

1TL Ghee

1/ TL Cuminsamen

1/ TL Koriandersamen

1 TL Salz

2 TL Zitrone

Die Gewürze fein mörsern, Ingwer fein hacken, das Gemüse fein würfeln.

Den Ghee erhitzen.

Die Senfsamen zuerst anbraten und dann die anderen Gewürze.

Curryblätter, Gemüse und die Linsen in den Sud geben und kurz anrösten.

Kurkuma unterrühren,  Wasser auffüllen und eine Stunde köcheln lassen.

Kurz vor Schluss in einem kleinen Extratopf Ghee erhitzen, die ganzen 

Koriander und Cuminsamen dazu geben und kurz anrösten.

Den Dal zufügen und mit Salz und Zitrone abschmecken.

Guten Appetit!